Punta Cana
- Latin Rock -
Rundel No. 7065
Notenausgabe:

Markus Götz war bei einem Urlaub in der Dominikanischen Republik sehr begeistert von der dortigen Musik, die voller Leichtigkeit und Lebensfreude ist. Davon inspiriert komponierte er PUNTA CANA, ein heiteres Musikstück mit lateinamerikanischen Einflüssen.

PUNTA CANA eignet sich besonders gut, um das Rhythmusgefühl zu schulen. Der Alla-Breve-Takt, der in der Literatur für Jugendblasorchester eher selten vorkommt, vermittelt und fördert das Denken in größeren Abschnitten und das Gefühl für schwere und leichte Zählzeiten. Bei der Gattung des Latin Rock ist zudem eine präzise Artikulation sehr wichtig, die Markus Götz mit einer sehr genauen Notation festgelegt hat. Die Staccato-Punkte (kurz) und Tenuto-Striche (breit), die verschiedenen Notenwerte und Akzente müssen sehr bewusst gespielt werden, um den typisch lateinamerikanischen Rhythmus zu erzeugen. Dabei sollte alles einen möglichst leichten und nicht bemühten Charakter haben, was vor allem für die tieferen Instrumente eine gewisse Herausforderung darstellt. Auch das Schlagzeugregister ist in diesem Stück besonders gefordert, da gerade die zahlreichen Perkussionsinstrumente (z.B. Cowbell und Bongos) für den Latin-Sound wichtig sind. Der typische Groove entsteht vor allem dann, wenn man die Präzision, die Intensität und natürlich die Musizierfreude während des ganzen Stückes aufrecht erhalten kann.

Viel Freude mit PUNTA CANA!


Komponist: Markus Götz
Musikrichtung: Latin Rock
Schwierigkeitsgrad: Unterstufe
Spielzeit: 00:01:40
Verlag: Rundel
Format: A4
Umfang: Partitur + Stimmen
CD: Explora 14

Bestell-Information: www.rundel.de































weitere Kompositionen:
Make Music!
Cabo Verde
The Golden Lion
Wade in the Water
Rhythm of the World
Chicago Festical
Trompetissimo
Blue Dances
Adventure
Silva Nigra

Mit der Kraft der Musik
Enjoy the Moment
Montanas del Fuego
African Inspiration
Adebars Reise